Herr Severin wurde am 25.05.1954 in Berlin geboren und verstarb überraschend am 16.03.2017.

Er war seit 1982 als Rechtsanwalt und seit 1993 als Notar in seiner Heimatstadt Berlin tätig. Als Seniorpartner verließ Herr Severin im Jahre 2000 die Kanzlei Schwarz, Kurzte, Kelwing, Schniewind, Wicke, um gemeinsam mit Herrn Dr. Koplin die Sozietät Severin Rechtsanwälte zu gründen, der sich noch im Jahre 2000 Herr Dr. Tappe aus der Kanzlei Bacher Dr. Tappe Bender Günnewich und dann im Jahre 2001 Herr Dr. Loddenkemper als Partner angeschlossen haben. Die Kanzlei hatte zunächst bis zum Jahre 2009 ihren Sitz in der Uhlandstraße 20 – 25 in Berlin-Charlottenburg bevor im September 2009 der Umzug in die heutigen Kanzleiräume in der Knesebeckstraße 3 erfolgte, für deren Gestaltung Herr Severin federführend war.

Seine herausragende menschliche und fachliche Kompetenz, seine Integrität und Leidenschaft für den Beruf sind für alle Mitarbeiter der Kanzlei beständiger Ansporn und Verpflichtung. Seine Persönlichkeit wird die Kanzlei weiterhin maßgeblich prägen.